Tomaten aus Spanien

Die langjährige Partnerschaft und Zusammenarbeit garantiert Naturata Tag für Tag Bio-Genuss auf höchstem Niveau.

Land, Ort: Spanien
Projekt Partner: Demeter-Betrieb Familie Valls
Start: in den 80er Jahren bis heute

Tomaten aus Spanien

Die spanische Familie Valls bewirtschaftet ihre Farm in Katalonien bereits seit 1979 rein biologisch. Manuel Valls i Sanfeliu, der Gründer des Unternehmens, tat den ersten Schritt in Richtung ökologischen Anbau, indem er bekannte Pflanzensaaten in organische umwandelte. Die erste Berührung mit der Welt der biodynamischen Landwirtschaft und dem anthroposophischen Gedanken fand Mitte der 80er in Deutschland statt. Als logische Konsequenz des neu erworbenen Bewusstseins stellte er den Betrieb auf biodynamisch um, der dann 1991 auch Demeter zertifiziert wurde. Damit ist der Familienbetrieb ein echter Bio-Pionier in Spanien, ebenso wie wir in Deutschland.

In der Region Katalonien, in der Provinz Lleida, wachsen sie auf den Feldern eines traditionellen Familienbetriebes. Die Bio-Tomatensauce sowie das Bio-Tomatenmark von Naturata veredeln Ihr Gericht und passen hervorragend zu unserer Pasta!

Unsere Tomatenprodukte kennenlernen

Unsere Verantwortung für Mensch und Natur

In Deutschland war Naturata Partner der ersten Stunde für CalValls. Gemeinsam folgte die Umstellung auf eine biodynamische Wirtschaftsweise in den 80er Jahren. Naturata half nicht nur bei der Vermarktung der Produkte, sondern finanzierte auch eine Maschine zur Herstellung von Tomatenmark. CalValls konnte diesen Kredit in Form von Warenlieferungen langsam zurückzahlen.

Seit Anbeginn ist Naturata der größte Abnehmer der Tomatenprodukte. Ein faires Miteinander. Verständnis für die Situation des anderen und eine gemeinsame Lösungsfindung bei Problemen haben diese Partnerschaft seit über 20 Jahren erfolgreich wachsen lassen. Die Förderung des Anbaus und der Verarbeitung ermöglicht unserem Partner neue Perspektiven und garantiert Naturata Tag für Tag Bio-Genuss auf höchstem Niveau.

CalValls baut circa zehn Hektar Tomaten an. Es handelt sich dabei um zwei Sorten, die nah am Boden wachsen. Pro Jahr werden davon ungefähr 1.000 Tonnen verarbeitet. Eine Sorte ist für die Produktion der geschälten Tomaten bestimmt, da sie sehr rot, Birnenförmig, festes Fleisch und eine gute Größe hat. Die andere Sorte Tomaten wird für Passata, Püree und Tomatensaucen verwendet, da der Trockenmasse-Anteil hoch ist und der Wassergehalt niedrig. Wichtig beim Anbau von Tomaten ist die Einhaltung der Fruchtfolge, die Unkrautbekämpfung, und die Ernte am besten Reifezeitpunkt zügig durchzuführen. Andererseits sind Schädlinge und Krankheiten kein Problem, da der Boden, die Pflanzen und die Fauna dank der biodynamischen Bewirtschaftung in einem harmonischen Ökosystem leben. Grüne Tomaten und deren Häute werden mit dem Stallmist aus anderen Betrieben vermischt und als Kompost verwendet. Nach der Ernte der Tomaten werden die Pflanzen aus dem Boden entfernt aber auf den Feldern gelassen, damit sie als Gründünger dienen.

Qualitätsversprechen

Für die Fruchtfolge wird mit Zwiebeln, Tomaten, Wintergemüse (Kohl, Brokkoli, Spinat, Mangold, Salat, Karotten, Rüben, Rote Beete) sowie Wicken und Gerste (für die Gründüngung) abgewechselt. Neben Anbau und Verarbeitung von Tomaten auf Feldern beschäftigt sich CalValls auch mit der Anzucht von Kräutern sowie der Gewinnung von Saatgut zum Beispiel für Zwiebeln. In der Produktion sind in zwei Schichten insgesamt circa 60 Mitarbeiter beschäftigt. Während der Erntezeit werden rund 75 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Seniorchef von CalValls kümmert sich vor allem um Anbau und Ernte der Tomaten. Manolo ist mit voller Begeisterung dabei und gibt diese auch an seine drei Kinder weiter, die ebenfalls im Familienunternehmen tätig sind: Daniel, verantwortlich für den Vertrieb, Ruben als Produktions-Fachmann und die Tochter mit Agrar-Studium bilden ein perfektes Team für eine erfolgreiche Zukunft von CalValls.

Weitere Anbauprojekte

Tomaten aus Italien

Hier werden Tomaten noch in Familienbetrieben hergestellt und handwerklich verarbeitet. In einem schonenden Prozess, vom Feld direkt ins Glas und in die Pasta-Sauce.

Zum Projekt

Olivenöl aus Portugal

Die Oliven unseres einzigartigen Olivenöls stammen von dem Olivengut „Risca Grande“ aus einer der sonnenreichsten Ecken Portugals. Das Olivenöl der Bio-Farm wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Zum Projekt