Zitronige Hildabrötchen


Besonders lecker zum Osterfrühstück

Zubereitung

  1. 300 g Butter (kalt, in Flöckchen), zwei Eier, NATURATA Rohrohrzucker, NATURATA Vanillezucker, Mehl, Backpulver und NATURATA Meersalz zu einem glatten Teig verkneten.

  2. NATURATA Vanilleschote der Länge nach halbieren, mit dem Messerrücken das Mark herauskratzen und dem Teig hinzufügen und zum Teig hinzugeben. Den Teig in eine Folie wickeln und im Kühlschrank mindestens 60 Minuten ruhen lassen.     

  3. Für den Aufstrich die Zitronenschalen abreiben und den Saft auspressen. Im heißen Wasserbad die abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft, Butter und NATURATA Rübenzucker verrühren, anschließend die Eier zugeben und die Masse cremig rühren.

  4. Den Backofen auf 160°C (Heißluft) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig ca. 3 mm dick ausrollen und mit Hilfe eines Ausstechers Eiformen ausstechen. Für die Plätzchen-Deckel jeweils von der Hälfte der Eiformen in der Mitte eine kleinere Eiform ausstechen.

  5. Unter Aufsicht ca. 10 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen. Die Deckel mit NATURATA Puderzucker bestäuben. Die Eiformen mit der Creme bestreichen und je einen Deckel aufsetzen.

Dieses ist ein Rezept aus den Bereichen:

  • Ostern
Zitronige Hildabrötchen

Zubereitungszeit: Mittel

Weitere Zutaten

300 g Butter (kalt, in Flöckchen)

2 Stück Eier

600 g Mehl

4 TL Backpulver

3 Bio-Zitronen

50 g Butter

2 Stück Eier

  • Vegan
  • Rohkost
  • Vegetarisch