Bärlauchsuppe mit Rhabarber-Ziegenkäse-Crostini


Zubereitung

  1. Rhabarber waschen, putzen und klein schneiden. Schalotten schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Hälfte der Schalotten darin glasig andünsten. Rhabarber dazugeben und weitere 3 Minuten mitdünsten. Mit Zucker bestreuen und mit Essig ablöschen. Aufkochen lassen und weitere 2 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Chutney abkühlen lassen.

  2. Knoblauch schälen und fein würfeln. Kartoffeln schälen und grob würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, restliche Schalotten, Knoblauch und Kartoffeln darin andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen. Bärlauch waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. ¾ des Bärlauchs in die Suppe geben und mit einem Mixer fein pürieren. Sahne einrühren und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken.

  3. In der Zwischenzeit das Baguette in Scheiben schneiden und im Toaster braun rösten. Mit Ziegenkäse bestreichen und mit dem abgekühlten Chutney belegen. Die Suppe in Tellern anrichten und mit den übrigen Bärlauchstreifen garnieren.

Bärlauchsuppe mit Rhabarber-Ziegenkäse-Crostini

Zubereitungszeit: Mittel

Zutaten

Naturata Zutaten

2 EL Sonnenblumenöl nativ
2 EL Weißweinessig
800 ml Gemüsebrühe mit Bio-Hefe

Weitere Zutaten

200 g Rhabarber

4 Schalotten

2 Knoblauchzehen

300 g Kartoffeln

40 g Butter

150 ml Sahne

100 g Bärlauch

2 TL Zitronensaft

100 g Ziegenfrischkäse

1/2 Baguette

Salz, Pfeffer, Muskat

  • Vegan
  • Rohkost
  • Vegetarisch