Naturata im Faktencheck

Mehr als ein Factsheet: Die Naturata AG im Überblick
Bereits seit 1976 zählt der Bio-Pionier zu den führenden Anbietern von Bio- und Demeter-Lebensmitteln. Mit seinen naturbelassenen, hochwertigen Bio-Produkten garantiert Naturata nicht nur hohe Qualität, sondern auch reinen Genuss mit gutem Gewissen. Alle Rohstoffe werden sorgsam ausgewählt und auch bei deren Verarbeitung gelten höchste Maßstäbe. Neben dem vielfältigen Produktportfolio engagiert sich Naturata mit zahlreichen Projekten für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Ein gesundes Miteinander von Mensch und Umwelt steht dabei im Mittelpunkt. Das neue Factsheet liefert einen Einblick in das Traditionsunternehmen Naturata und seinen Einsatz für den Erhalt und Ausbau eines gesunden Miteinanders und nachhaltigen Genuss, der Freude schafft.

Mehr als Zahlen
Das Naturata-Sortiment umfasst über 280 Premium-Bio-Produkte und bietet eine vielfältige Auswahl. So eignen sich für ausgiebige Backsessions die Backzutaten wie Zucker, Sirup und Vanille ausgezeichnet; während mit dem Naturata Kaffee, Kakao oder der Schokolade Genussmomente garantiert sind. Herzhafte Kulinariker kommen hingegen bei den Teigwaren, Saucen und Tomatenprodukten auf ihre Kosten. Bei allen Produkten werden die Zutaten sorgfältig ausgewählt und besonders schonend verarbeitet, sodass 100 % der Erzeugnisse ohne Hilfs- und Zusatzstoffe sowie Aromen hergestellt werden. Naturata ist Mehr als Bio, weswegen über die Hälfte der Produkte Demeterzertifiziert sind. Icons auf der Verpackung kennzeichnen zusätzlich, inwiefern das Produkt mehr als den Bio-Standard erfüllt. Tagtäglich gehen 21 Mitarbeiter bei Naturata den extra Schritt, um nicht nur höchste Produktqualität zu garantieren, sondern auch einen Beitrag für mehr Natur und Nachhaltigkeit zu leisten.

Mehr als ein Herstellungsprozess
Naturata ist ein Versprechen an Mensch und Natur. Neben fairen und langfristigen Partnerschaften liegt dem Bio-Pionier vor allem die Transparenz im Herstellungsprozess sowie die nachhaltige Produktionsweise am Herzen und unterstützt weltweit den Aufbau und Erhalt von landwirtschaftlichen Projekten. Auf der hauseigenen Website gibt Naturata nicht nur einen Einblick in die Projekte, sondern auch in den Herstellungsprozess der jeweiligen Produkte. Eine dieser Partnerschaften ist das Dinkelanbau-Projekt auf der Schwäbischen Alb. Zu der Demeter-Erzeugergemeinschaft pflegt Naturata bereits seit über 30 Jahren eine gute Beziehung und steht im regen Austausch mit den Landwirten. Allen Projekten liegt der Aspekt der Nachhaltigkeit zugrunde. Dabei wird bereits beim Anbau auf eine biodynamische und biologische Erzeugung geachtet. Die hochwertigen Zutaten werden anschließend besonders schonend verarbeitet, um höchsten Genuss und Qualität zu gewährleisten und die natürlichen Ressourcen zu schützen.

Mehr als Projekte
Neben dem zuvor erwähnten Dinkel-Projekt pflegt Naturata weitere langjährige Partnerschaften – weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Eine weitere Partnerschaft, die Naturata schätzt, ist die mit dem spanischen Familienbetrieb Cal Valls. Seit den 80er Jahren basiert die Partnerschaft auf einem fairen Miteinander und gegenseitigem Verständnis. Auf der Farm im sonnigen Katalonien werden die Tomaten mit viel Liebe und Herz angebaut. Die fein aromatischen Tomaten in Demeter-Qualität werden zu leckeren Naturata Saucen Classico, Arrabiata, Basilikum sowie der Kinder Tomatensauce verarbeitet. Bei allen Projekten wird bei der Rohstoffbeschaffung und -verarbeitung auf möglichst umweltgerechte Produktion, Transportmittel und -wege sowie auf faire Handelsbeziehungen geachtet. So sind sowohl die Schokoladen als auch die Kakao-Produkte mit dem FAIRTRADE-Siegel ausgezeichnet. Der Kakao und Zucker wird in Südamerika und Indien zu fairen Bedingungen angebaut. Bereits seit 2012 besteht die FAIRTRADE-Partnerschaft mit COOPROAGRO. Mit dieser Kooperative unterstützt Naturata den Anbau von Bio-Kakao in der Dominikanischen Republik. Mit dem Mehrpreis durch Fairtrade wird in die Infrastruktur der Kooperative und in die Qualitätsverbesserung investiert. So wurden bereits Straßen repariert, Brücken gebaut, in einer Kooperative Haushalte mit Strom versorgt, ein Vereinsgebäude wieder aufgebaut, eine Schulkantine gebaut und eine Schule saniert.

Mehr als Umweltschutz: Naturata für ein lebenswertes Übermorgen.
Bei Naturata wird neben der Qualität auch die Umwelt gefördert, sodass eine ständige Verbesserung von Prozessen und Informationswegen durchgeführt wird. Der schonende und sparsame Umgang mit Ressourcen ist dabei selbst-verständlich. Seit 2014 ist Naturata zudem EMAS-validiert und trägt damit zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung bei. Zusätzlich kompensiert der Bio-Pionier gemeinsam mit der Non-Profit-Klimaschutzorganisation myclimate bei einigen Produkten die gesamten CO2-Emissionen, die während der kompletten Wert-schöpfungskette anfallen, von der Herstellung bis zum Transport. Alle klimaneutralen Naturata Produkte sind mit dem Icon ‚der Wolke‘ versehen (siehe rechts) und tragen das myclimate-Siegel. Mit dem Programm von myclimate können pro Jahr ganze 75.5 Tonnen CO2 reduziert werden. Myclimate macht jedoch viel mehr als die reine Kompensation. Sie haben auch das Ziel, die Lebensbedingungen der Bevölkerung vor Ort zu verbessern.

voriger Artikel Presseübersicht nächster Artikel